Filter schließen
Filtern nach:

Taufkerze selber machen: Bastelideen, Tipps & Anleitungen

Du wirst demnächst Taufpatin oder Taufpate? Herzlichen Glückwunsch, das ist großartig! Damit verleihen dir die Eltern deines zukünftigen Patenkindes eine wichtige Aufgabe. Für die kirchliche Taufe und die Feier gibt es einiges was ihr gemeinsam organisieren könnt, dazu gehört auch eine Taufkerze. Wenn du Lust hast diese ganz individuell und persönlich zu gestalten, haben wir hier ein paar Inspirationen mit einfachen Anleitungen und Tipps für dich zusammengestellt. Alles Materialien, die du dazu benötigst findest du unter diesem Beitrag oder in unserem MyTinkerbox Onlineshop.

Taufkerze selber machen: Ideen, Tipps und Anleitungen zum Basteln und Gestalten

Die richtige Kerze auswählen:

Größe: Gerade früher waren die klassischen Taufkerzen sehr dünn und lang, heutzutage bist du da
etwas flexibler. Am besten wählst du die Größe und Form der Kerze so aus, damit du genügend Platz
für dein Wachsmotiv hast. Hier findest du unser Kopfschitz Kerzensortiment.

Farbe: Als Symbol der Reinheit wird für die meisten Taufkerzen ein weißer Kerzenrohling verwendet.
Eine etwas ausgefallenere Variante ist eine perlmutt-weiße Kerze. Natürlich kannst du auch eine ganz
andere stimmige Farbe für deine Taufkerze verwenden.

Wachsmotive für Taufkerze gestalten

Wachsmotiv gestalten:

Die meisten Taufkerzen Motive werden aus einzelnen Verzierwachsplatten, Wachs Rundstreifen,
Buchstaben und Zahlen gestaltet. Dazu kannst du dir deine gewünschten Formen zuerst auf ein Blatt
Papier aufzeichnen und anschließend ausschneiden. Die Vorlagen legst du dann vorsichtig auf die
Vorderseite deiner Wachsplatte und schneidest die Konturen mit einem Skalpell aus.

Eine weitere tolle Möglichkeit ist es, kleine Motive mit Hilfe eines Stanzers auszustechen. Damit das
Wachs nicht im Stanzer festklebt, drehst du die Wachsplatte auf die Rückseite, damit das Schutzpapier
zuerst gestanzt wird und das Wachs deinen Stanzer nicht verklebt.

Normale Rundstreifen lassen sich ganz einfach mit einem Skalpell oder einer Schere in die richtige
Länge bringen. Besonders kleine Motive lassen sich gut mit einer Nadel oder der Spitze des Skalpells
auf deiner Kerze platzieren.

Wenn das Motiv an der richtigen Stelle sitzt kannst du es mit warmen Händen an den Rohling andrücken.
Dadurch haften die einzelnen Elemente gut auf der Kerze.

Symbole für eine gebastelte Taufkerze:

Als wichtiger Bestandteil einer Taufkerze wird im Motiv so gut wie immer der Name und das Taufdatum des
Täuflings integriert. Zudem gibt es viele verschiedene Symbole mit verschiedenen Bedeutungen,
von denen du dich bei deiner Kerzengestaltung inspirieren lassen kannst.

Taube:

  • Zeichen für den heiligen Geist 
  • steht für Frieden
  • schenkt Hoffnung & Kraft

Fisch:

  • Symbol des Christentums
  • Bekennung zum Glauben an Jesus Christus

Kreuz:

  • klassisches Hauptsymbol der Christen
  • schenkt Mut & Kraft
  • steht für die Auferstehung

Schiff:

  • symbolisiert den Glauben & den Weg durchs Leben
  • "das Leben ist eine Reise auf stürmischer See zum Hafen Gottes"

Regenbogen:

  • Symbol des Friedens
  • sinnbildlich für Gottes Liebe & den Bund zwischen Himmel & Erde

Sonne:

  • als Quelle der Hoffnung
  • "Gott erhellt dir deinen Weg"

Baum:

  • steht für ewiges Leben
  • Mut für den Lebensweg des Täuflings
  • "du brauchst gesunde Wurzeln, um auch die schwierigsten Stürme des Lebens zu überstehen"

Pusteblume:

  • damit all die Wünsche des Täuflings in Erfüllung gehen

 

 

Taufkerze mit Pusteblume:

 Taufkerze mit Pusteblume basteln

Für das abgebildete Muster habe ich folgende Materialien verwendet:

Rundstreifen silber 2 mm
Flachstreifen silber 1 mm
Motivstanzer Schmetterling
Motivstanzer Kreise
Wachsbuchstaben silber (individuell für den Namen)
Wachszahlen silber (für das Taufdatum)
Verzierwachsplatte fuchsia
Verzierwachsplatte brombeer
Verzierwachsplatte rosa
 Stumpenkerze weiß 25 x 8 cm

Als erstes gestaltest du das Grundgerüst deiner Pusteblume mit Blumenstiel und Blütensträngen.
Für den Stiel verwendst du einen 2 mm starken Rundstreifen und platzierst ihn etwas geschwungen
auf deiner Kerze. Für die Blüte kürzt du dir die 1 mm breiten Flachstreifen auf unterschiedliche Längen
und ordnest sie strahlenförmig auf deiner Kerze an. Wenn dir die Anordnung gefällt, kannst du alles
vorsichtig mit warmen Händen andrücken. Zusätzlich habe ich noch ein Blatt gestaltet und am Stiel
befestigt. Als Abschluss bietet es sich an einen 2 mm Rundstreifen einmal um die Kerze zu wickeln.
Für die einzelnen Blüten kannst du dir verschiedenfarbige Schmetterlinge, Blüten, Kreise oder kleine Herzen
aus deinen Verzierwachsplatten ausstanzen. Achte darauf, dass du deine Wachsplatten vor dem Stanzen
auf die Rückseite drehst. Dadurch wird zuerst das Schutzpapier gestanzt und das Motiv klebt nicht am
Stanzer fest. Platziere die ausgestanzten Formen nun rund um die Blüte deiner Pusteblume. Zum Schluss
kannst du noch den Namen und das Taufdatum des Täuflings auf der Kerze befestigen.

Taufkerze mit Papierschiffchen:

blaue Taufkerze mit Papierschiffen gestalten

Das brauchst du für die maritime Taufkerze:

Rundstreifen silber 2 mm
Motivstanzer Kreise
Wachs Tauben silber
Verzierwachsplatte kobaltblau
Verzierwachsplatte pastellgrün
Verzierwachsplatte lichtblau
Wachsbuchstaben silber (individuell für den Namen)
Wachszahlen silber (für das Taufdatum)
Vorlage für die Papierschiffchen (hier herunterladen)
 Stumpenkerze weiß 25 x 8 cm

Drucke dir die Vorlage der Papierschiffchen aus oder zeichne dir selbst eine Vorlage auf Papier auf.
Diese kannst du anschließend ausschneiden und die Einzelteile auf deine Wachsplatte legen. Mit 
einem Skalpell oder einem Cuter kannst du dann die Konture der Vorlage nachschneiden.
Mit der Spitze des Skalpells löst du die ausgeschnittenen Wachsmotive von der Platte ab und platzierst 
diese auf deiner Kerze. Mit warmen Händen kannst du alles nach dem Positionieren fixieren.
Anschließend kannst du noch eine Taube, kleine Punkte als "Blubberblasen", einen 2 mm Rundstreifen
als Wellen, sowie den Name und das Taufdatum des Kindes auf der Kerze platzieren. Fertig ist eine
wunderschöne, maritime Taufkerze mit niedlichen Papierschiffchen.

Regenbogen Taufkerze:

DIY Regenbogenkerze zur Taufe

Alles was du dafür brauchst:

Verzierwachsplatte Mix regenbogen
Flachstreifen silber 1 mm
Motivstanzer Kreise
Wachsbuchstaben silber (individuell für den Namen)
Wachszahlen silber (für das Taufdatum) Stumpenkerze weiß 25 x 8 cm

Schneide dir von den einzelnen Wachsplatten jeweils einen 5 mm dünne Streifen ab. Diese platzierst du dann
als erstes auf einer Folie um dir schöne Bögen zurecht zu biegen. Wenn alle Regenbogenfarben 
angeordnet sind kannst du diese zum Schluss mit einem Skalpell und einem Lineal auf die gleiche Länge
bringen. Anschließend werden die einzelnen Bögen auf deiner Taufkerze angedrückt. Als edle
Verzierung wird die Kontur und die Übergänge zwischen den einzelnen Farben noch mit 1 mm 
Flachstreifen aus Wachs verziert. Damit deine Kerze noch bunter wird kannst du aus den restlichen
Wachsplatten mit Stanzern bunte Kreise ausstanzen (Wachsplatte vor dem Stanzen auf die Rückseite
drehen). Wenn du die Punkte mit warmen Händen an deine Kerze gedrückt hast kannst du dir noch kleine
Stückchen des Rundstreifens abschneiden und als kleines Highlight in die Mitte der größeren Punkte kleben.
Als Abschluss habe ich noch 2 Flachstreifen um die Kerze gewickelt. Nun kommt der Feinschliff, 
Name und Taufdatum deines Patenkindes werden auf der Taufkerze platziert.

Natürlich kannst du dich auch für ein ganz anderes Motiv oder andere Farbkombinationen der
Verzierwachsplattten entscheiden. 

Werde Teil unserer bunten Tinkerbox Community und teile deine schönsten DIY-Kreationen mit uns
#mytinkerbox

Ich wünsche dir viel Spaß beim Tinkern!

Bis bald,
deine Annika ♥

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.